Der freeformer von ARBURG – mehr als nur 3D-Druck

3D printing by ARBURGWenn es um bahnbrechende Erfindungen in der Kunststoffverarbeitung geht, kommt die Fachwelt an ARBURG nicht vorbei. 50 Jahre nach der Entwicklung des ALLROUNDERs, der das Spritzgießen sehr viel universeller machte, begann 2013 die werkzeuglose Fertigung von Kunststoffteilen mit dem freeformer.
Wie beim 3D-Druck werden die 3D-CAD-Daten eingelesen, zerlegt und dann daraus das gewünschte Teil Schicht für Schicht wieder aufgebaut. Der für die industrielle additive Fertigung ausgelegte freeformer kann jedoch weit mehr als ein 3D-Drucker: Er schmilzt handelsübliche Kunststoffgranulate auf und fertigt aus kleinsten Tropfen funktionsfähige Bauteile einzeln oder in Kleinserie.
Dabei arbeitet der freeformer staub- und emissionsfrei. Das mobile System von ARBURG ist wie Geräte für den 3D-Druck sofort einsatzbereit und eignet sich für praktisch jede Umgebung – fürs Büro oder die Konstruktion genauso wie für eine Maschinenhalle. Damit ist die individuelle Teilefertigung ganz ohne Spritzgießwerkzeug ab Losgröße 1 flexibel und wirtschaftlich möglich.

Weitere Informationen zu ARBURG im Bereich 3D-Druck finden Sie hier...


Datenschutz



3D-Druck  |  additive Fertigung  |  generative Fertigung  |  Rapid Manufacturing  Rapid Prototyping
Spritzgießmaschine für Standard- oder Spezialanwendung  |  Spritzgießen
Elektrische Spritzgießmaschine  |  Spritzgießmaschinen für die Kunststoffverarbeitung  |  Mehrkomponenten-Spritzguss
Mehrfarben-Spritzguss  |  Silikonverarbeitung  |  Duroplastverarbeitung  |  Pulverspritzguss PIM
Metallpulverspritzguss MIM  |  Keramikspritzguss CIM